Therapie bei Kopfschmerzen und Migräne

Therapie bei  Migräne und Kopfschmerzen.jpgMigräne und Spannungskopfschmerzen zählen zu den häufigsten Kopfschmerzarten. Bei Migräne handelt es sich um eine Form des Kopfschmerzes, die anfallartig, meist einseitig am Kopf auftritt. Der Schmerz ist dabei typischerweise pulsierend und verstärkt sich bei Bewegungen. Oftmals gehen Symptome wie Übelkeit oder Überempfindlichkeit gegenüber Licht- und Geräuschquellen mit einer Migräneattacke einher.

2,5 Millionen Deutsche, also fast jeder Vierte, leidet regelmäßig unter Spannungs - Kopfschmerzen, jeder zehnte Bundesbürger hat echte Migräne -Anfälle. Auch Kinder bleiben nicht davon verschont. Über 20% der Kinder und Jugendlichen leiden laut DAK (Deutsche Angestellten Kasse) regelmäßig an.

Bei Migräne sind u.A. die Hormone und Neurotransmitter mit beteiligt:

  • Serotonin (Mangel)
  • Cortsilexzess
  • inflammatorischen Zytokine erhöht
  • pH-Wert (vermindert: Acidose)
  • Progesteron / Estriol (Mangel)
  • Melatonin (Mangel)
  • GABA (Mangel)
  • Taurin (Mangel)

Therapie bei Migräne und Kopfschmerzen

Bei Migräne steht in erster Linie die Behandlung mit Serotonin (5-HTP) im Vordergrund, die Regulation des Schlafrhythmusses sowie die Behandlung mit inhibierenden Aminosäuren und Vitaminen der B-Klasse.

Serotoninmangel: Kann aufgefangen werden durch Griffonia Simplicifolia (5-HTP), mögliche Therapie: 0 - 0 - 2 oder 1 - 0 - 1

in Verbindung mit Vitamin B-Komplex, mögliche Therapie: 1 - 0 - 1

Cortisolexzess, Taurin- und GABAmangel: Können aufgefangen werden durch unser Produkt GABA Pro, mögliche Therapie: 0 - 0 - 2

Melatoninmangel: Werden bereits aufgefangen werden durch die gemeinsame Kombination von Serotonin, B-Komplex und GABA!